Was andere über die Insel sagen…

Insert Testimonial
Bettina Dörner Energetikerin und Heilerin

Ich habe eine so wunderschöne Empfehlung von einer Einhorn-Insel-Bewohnerin erhalten, die ich gerne mit euch teilen möchte. Diese Worte bewegen so viel in mir und die Dankbarkeit ist so groß! Zu zusehen wie Sie, nennen wir sie Laura, mehr und mehr strahlt und ihr eigenes Licht zeigt, ist einfach wundervoll! Hat sich einfach so auf die Einhörner und auf mich eingelassen. Da war sehr mutig und wurde, wird belohnt. Aber lese selbst:

"Irgendwann hat mich Nicole gefragt, ob sich bei mir (seit ich sie kenne und von den Einhörnern der goldenen Horde weiß) etwas verändert hat.

Ja, es hat sich ganz mächtig etwas verändert – ich habe plötzlich etwas, woran ich glauben und festhalten kann; und das als bekennende Heidin, die immer von sich behauptet hat, dass sie an nichts glaubt! Die aber im Hintergrund immer ein Gefühl hatte: da ist doch was!!! Da ist jemand, der Dir Hoffnung gibt, Dir irgendwie hilft, wenn Du nicht mehr weiterweißt. Das habe ich vor ca. 11 Jahren ganz heftig erfahren und erlebt. Nun, im Nachhinein bin ich dankbar für die große Hilfe und ich bin dankbar für die Hilfe in meinen jetzigen und bisherigen Lebensabschnitten. Denn diese Hilfe habe ich bis jetzt, da bin ich mir sicher, von den Einhörnern erhalten und ich weiß, dass sie auch weiterhin immer an meiner Seite stehen werden und mir und denen, die ich liebe, helfen. Auf ihre eigene Art und Weise. Sie geben Impulse, sie sind immer da, ob aktiv gerufen oder im Hintergrund, sie helfen heilen und geben Halt. Da bin ich mir so sicher, wie ich weiß, wie ich heiße. Nun ja, wer die Einhörner kennt, weiß wovon ich da schreibe.

Diese Zeilen zu schreiben, fällt mir nicht ganz leicht. Es ist ja eine Art Bekenntnis zu „etwas“, was viele nicht kennen oder erkennen wollen. Aber dieses ETWAS ist greifbar! Greifbar für mich, indem ich an Nicole und die Einhörner glaube und viele Dinge erlebe, die mein Leben verändert haben. Aktuell und im Nachhinein – immer nur positiv! Auch wenn es im ersten Moment schwer ist (manchmal ist es das, weil man das, was danach kommt, noch nicht sehen kann … denke ich) … letztendlich tut die Hilfe durch die Einhörner einfach nur gut. Sie machen alles leichter, auch wenn man sich mal überwinden und etwas tun muss – fast nichts ist umsonst. Und das ist auch gut so, sonst könnten wir unser Glück auch gar nicht schätzen. Sie stupsen und treten manchmal, sie geben Sicherheit und Heilung, so sehe ich das. Irgendwie wie ein Wunder und dafür bin ich voller Dankbarkeit.

Ich habe Nicole kennen gelernt, als meine Fingernägel durch eine falsche Behandlung völlig im Eimer waren. Sie hatte eigentlich keinen Termin mehr frei, hat aber meine damalige Not erkannt und mich dazwischen gequetscht. So habe ich Nicole und die Einhörner der goldenen Horde kennengelernt. Die Nägel wurden mit der Zeit Nebensache, auch weil Nicole diese wunderbar „betreut“ 😀

Im Nachhinein lösen sich für mich einige Dinge auf: ich war als Kind und auch als Jugendliche oft am Zweifeln, wenn irgendwelche Dinge geschehen sind, die man allein so empfunden hat und dachte: „Bist Du jetzt bescheuert?“ oder wenn sich heimliche – fast unmögliche – Wünsche erfüllt haben oder seltsame Dinge passiert sind (wie unbewusste, fast unmögliche Vorahnungen, die sich dann erfüllt haben). Oft hat man bei einigen Menschen, denen man begegnet, das Gefühl – auch wenn man gar keinen Kontakt mit ihnen hatte, nur an ihnen vorbeigeht – dass diese böswillig in mein engstes Umfeld eindringen. Da bekommt man schon mal kurz Panik, geht aber weiter und nimmt es ungefragt hin. Dank Nicole ist mir inzwischen klar, dass ich mich schützen kann. Keine Panik mehr!! Auch die Grübeleien über vieles haben sich in Luft aufgelöst.

Das habe ich alles bisher mit mir herumgeschleppt und verdrängt. Seit Nicole und die Einhörner in mein Leben getreten/galoppiert sind, ist alles verständlich erklärbar und die Panik löst sich nach und nach auf.

Als ich dann auch noch Aurora (das Einhorn aus dem Beitragsbild) in Ihrem Studio an der Wand gesehen habe, war ich wie gebannt und hatte nur eines im Sinn: HABEN. Nicole war so lieb und hat sie mir auch mitgegeben!! Jetzt hängt sie im Schlafzimmer neben meinem Bett, gefühlt, als wäre sie immer schon da. Immer, wenn ich Aurora sehe, bin ich nur dankbar und freue mich, dass es sie und Nicole und alle Einhörner der goldenen Horde gibt.

Sicher gibt es die Theorie: „Man muss den Menschen nur etwas geben, woran sie glauben können“. Die hat bisher bei mir nie funktioniert, weil alles irgendwie nicht schlüssig war. Ich glaube nicht an Gott in dem Sinn, wie die Kirche ihn vermarktet und für sich missbraucht. Märtyrer, die angebetet werden, helfen mir oder uns nicht weiter, finde ich. Man verschiebt die Probleme irgendwie auf sie, das bringt einen aber auch nicht weiter.

Das einzige, was ich bisher gut fand und finde, ist der Buddhismus mit der Erkenntnis des Zusammenwirkens von Ursache und Wirkung: jeder ist für sei eigenes Leben verantwortlich. Man schafft sich im Leben quasi sein eigenes Leid oder Glück, das macht für mich Sinn. Und man soll nicht töten, nicht lügen, nicht stehlen - im Großen und Ganzen für mich als Laien kurzgefasst. Wichtig – fast am wichtigsten – ist für mich das Mitgefühl für andere Lebewesen. Leider gibt es an rücksichts- und gefühllosen Menschen viel zu viele. Fast könnten sie einem leidtun, wenn sie nicht so grausam wären.

Aber all das Gute in den Dingen finde ich in den Einhörnern wieder! Sie sind einfach da und hören zu. Sie helfen, sich selbst und anderen zu helfen und das Leben so zu meistern, dass man einfach glücklich und zufrieden wird. Auch wenn es ein Stück weit Arbeit ist. Nun, nichts gibt’s geschenkt! Das wäre ja noch schöner und viel zu einfach." Zitat Ende

Danke, I SEE YOU <3

I raise you, so you can see yourself.

Deine Nicole

Möchtest Du auch auf der Einhorn-Insel dabei sein? Sei <3 herzlich Willkommen! https://bit.ly/2H2FTLi

Bettina Dörner Energetikerin und Heilerin

Ich bin wieder auf der Insel!!Ich freue mich wie ein kleines Kind, es macht soviel Spaß, okay, es ist manchmal schon herausfordernd...aber das ist die Arbeit an sich selber halt..aber es bringt so viel! Ich hatte ein schwieriges letztes Jahr, aber durch die Heilungssymbole, fühle ich mich wie NEU.


Nun bin ich seit gestern Inselbewohnerin und immer noch dabei, mich im "bunten Chaos" zurecht zu finden - Nicole gibt mit ihren Mails dazu einen wunderbaren roten Faden.

Im Forum fand ich einen Kommentar, dass alles sehr wertig ist - dem kann ich mich "nur" anschließen.

Da hast du wirklich was Dolles auf die Beine gestellt, Nicole - bis hin zum letzten Arbeitsblatt als pdf. Hut ab.

..und wenn ich bedenke, wiviel einige Konsorten regelmäßig für auch nur einen einzigen Workshop dieser Art ausgeben, bietet Nicole ihr Gesamtpaket geradezu zum "Spottpreis" an... 😉


Maike Keßler Töpferin und Lebensweise
Christina Lauterbach Systemische Beraterin und Astrologin

Liebe Nicole,

ich bin nun ja auch seit Kurzem auf der Einhorninsel und ich muss sagen: Ich bin überwältigt (im Positiven) von der Vielfalt und Vielschichtigkeit des Inhalts!

Um das alles durchzuarbeiten was du da an Videos, Medis, Übungen etc. zusammengestellt hast müsste ich mir streng genommen ein Sabatical nehmen. Ein Sabatical von der Welt, um mich neu zu erfinden... es ist einfach nur fantastisch - und das ist mein Ernst!

Danke <3