Welche Nächte sind die Rauhnächte?

Rauhnächte

Die Rauhnächte kennen schon viele Menschen,

aber wann finden sie genau statt?
Ihre Tradition ist alt. Und immer zur gleichen Zeit, ziehen sich Menschen zum Wahrsagen, orakeln oder „sich besinnen“, zurück und führen die Rauhnächte aus.


Es ist nichts Neues, jeder macht es auf seine Weise in dem er, räuchert, träumt, pendelt, die Runen wirft oder Karten legt – ganz nach belieben.
Manch einer ist der Meinung dass die Rauhnächte genau am 21.12 beginnen und dann 12 Nächte lang andauern. Der eine oder andere sagt aber auch, dass sie erst am 24.12 beginnen.

Für mich war die Wintersonnenwende als Start immer am stimmigsten, obwohl mir noch was fehlte, und ich hab jedes Jahr am 21.12 begonnen.

Nun meldet sich 2012 die Einhörner der goldenen Horde® bei mir dazu zu Wort, und stellten wieder alles um!
Mit der Begründung an den alten Ritualen anzuknöpfen baten sie mich am 16.12. zu beginnen damit die 6. Nacht genau auf die Wintersonnenwende fällt. Darauf sollte große Sorgfalt gelegt werden und im Falle einer astrologischen Verschiebung der Sonnenwende auf den 20. 12 oder 22.12 unbedingt beachtet werden. –OK!

Ich habe es ausprobiert, es sind die kräftigsten Rauhnächte, 

die ich bis dahin erlebt hatte! Es wurde 2018 noch besser und jetzt 2021 wird mega, aber dazu später gerne mehr!


Warum Du die Raunächte vorziehen solltest!

Ich war es ja nun schon gewohnt dass die Einhörner der goldenen Horde® ihren eigenen Weg gehen, aber Jahrhunderte lange Traditionen zu verändern, einfach so – sehr ungewohnt!

Einfach so, ist es bei den Einhörnern ja nicht, alles hat Hand und Fuß (oder Vorder- und Hinterhufe) und sehr viel Kraft und Liebe. Aber diese Bitte war wirklich sehr speziell. Dachte ich! Denn nach einigen Gesprächen mit den Einhörnern der goldenen Horde® und meinen Recherchen, wurde mir klar, das die Kirche und das Patriarchat auch diese speziellen Tage *gemopst* hatten. Und der Kalender, der sich nicht mehr nach dem Sonnen-, und Mondzyklus richtet, nimmt uns Menschen Kraft und Macht.

Es ist wichtig, dass Du wenigstens da, wo es Dir möglich ist, Dich wieder nach der Sonne und dem Mond ausrichtest. Besser noch nach der Mondin und der Sonne.


Probiere es einfach aus und beginne mit der ersten Nacht Mitte Dezember. Du musst von der Sonnenwende zurück rechnen. Die Nacht NACH der zeitlichen Sonnenwende, sollte die 6. Nacht sein. Ist die Sonnenwende am 21.12 vor 24 Uhr, dann ist die erste Nacht vom 16. auf den 17.12.
Ich bin nicht die Einzige die sich an den Lauf der Sonne erinnert und sich danach richtet, aber ich bin die Einzige mit den Einhörnern im Gepäck und die Rauhnächte zusammen mit der Einhornkraft, ist magisch!

In diesem Video : Warum Du die Rauhnächte verschieben solltest.

Erklärt uns wieso die Verschiebung der Nächte so wichtig und vor allem so intensiv ist.

Liebe Einhörner der goldenen Horde, bitte erklärt uns wieso die Verschiebung der Nächte so wichtig und vor allem so intensiv ist.


Das, geliebtes Erdenkind, ist ganz leicht. Spätestens seit der Industrialisierung und dem Nutzen des elektronischen Lichts, ist euer System von dem der Natur abgeschnitten. Das allein ist gar nicht so schlimm, schlimm ist nur, dass ihr vergessen habt was es bedeutet die Kraft der Sonne, des Mondes, der Sterne und der Erde mit ihren Zyklen zu nutzen.


Ihr tut so, als hätte all das auf euch keine Auswirkungen. Um euch zu schwächen und um euch abhängig zu machen, wurde es euch ausgeredet. Und eurem Gefühlt traut ihr nicht mehr!

Ihr glaubt der Wissen-schaft, dass Sonne und Mond nicht so wichtig für euch sind. Es gibt ja elektronisches Licht. Ihr glaubt ihnen wenn sie behaupten dass es unwichtig wäre ihren Rhythmen zu folgen. Das es in Ordnung ist sich über Hell und Dunkel hinweg zu setzen. Viele von euch arbeiten wenn es dunkel ist und schlafen wenn es hell ist

Rund um die Uhr wird es euch bequem gemacht alles tun zu können, alles haben zu können…

Der Preis dafür ist zu hoch und wenn ihr ehrlich mit euch selbst seid, so richtig ehrlich. Wisst ihr schon längst dass es so nicht mehr weitergehen kann…
Ihr verstellt die Zeit – welches übrigens neben dem Kalender, die größte Katastrophe für euer System war – ohne Rücksicht auf euren Körper.


Ihr glaubt den Menschen – die damit viel Geld verdienen, euch ausbeuten und euch krank machen – mehr als eurem eigenem Gefühl.
Wir bitten euch, fordern euch auf, ermutigen euch…
„Verändere Deinen Tagesablauf so wie es euch gut tut, löst die Fesseln der Zeit!“

Euer Kalender stimmt eh nicht. Es ist unwichtig wie viele Tage ein Zyklus hat, denn der ist immer gleich. Ein Zyklus braucht keine Angleichung wie euer Kalender. Die universellen Zyklen lassen sich nicht in einen linearen Kalender pressen.

Aber Mensch tut es dennoch, auf Kosten seiner Lebensqualität.


Das alles bindet euch wie Sklaven an ein System welches euch klein halten will. Der Kalender ist nötig, um euch zu entlohnen, um eine messbare Einheit euer Arbeits- und Ruhetage und Zeiten zu haben.
Euer Vertrauen darin das sich alles auszahlt und ausgleicht ist völlig weg, aus Angst es gibt für euch – für jeden Einzelnen – nicht genug.

Das wird euch zerstören. Und ihr spürt es doch auch schon! 

Frühjahrsmüdigkeit ist keine Krankheit.

Nicht Schlafen zu können ist keine Störung die Medikamente erfordert, sondern all das ist das Resultat weil ihr im Winter und in der Nacht nicht ruht.

Das ihr gegen euch selbst arbeitet.


Euer Körper spürt im Frühjahr und am Morgen das Aufbrechen der neuen Energie und würde am liebsten starten, hat aber keine ausreichenden Reserven angehäuft. Auf die Dauer spürst Du irgendwann die Konsequenz Deines Tun. Fühlt sich das für Dich richtig an?


Nehme Dir vor, Dich so weit wie möglich den Zyklen der Erde, des Mondes, der Sterne und der Sonne hinzugeben. Du wirst spüren welche Vorteile Du davon erhältst.
Auch gibt es keine Winterdepression, sondern nur den Druck – sich im Winter nicht der Ruhe und der Einsamkeit hingeben zu können, sich nicht dem Dunklen in seinem Leben anzuschauen. Dein Körper spürt genau was richtig wäre und wozu der Winter da ist – zur Innenschau!

Wir spüren gerade zu Dein: „JA ABER!“

Du hast die Wahl, lebe in Angst und in der Sklaverei, lebe mit Deiner Krankheit. Oder fange an endlich die Verantwortung für Dich zu übernehmen und LEBE!


Der Winter ist dazu da um sich in Ruhe zurück zuziehen, sich anzuschauen was aus Deinem Leben gehen, was untergehen sollte. Was Du nicht mehr haben oder sein möchtest, was Du nicht mehr willst. Die Ahnen kehren zu diesem Zeitpunkt zurück um Dich beratend zu unterstützen. Um Dir den richtigen Weg, Deinen Weg zu weisen. Um Dich von dem Weg der anderen abzubringen. Sie tun dies aus Liebe zu Dir und weil Du einen Plan hast oder zumindest hattest.


Du sollst aber nicht unterstützt werden, deswegen machte man daraus Geister, Zombies und böse Kreaturen, Du solltest Angst vor ihnen haben damit sie Dich nicht erreichen. Eine wunderbare Manipulation, Angst ist kein guter Ratgeber…

Es gibt Mächte, die wollen nicht das Du frei bist.


Die natürliche Dunkelheit im Winter schottet Dich von allem da draußen ab. Du kannst nicht mehr so viel sehen und in die Ferne schauen, Du sollst bei Dir bleiben. Dich einhüllen, Deine eigene Gegenwart erspüren und erfahren.
Im Dunkeln kann Dich auch erst mal keiner mehr sehen. Du bist allein, es ist dunkel und es zeigen sich die Geister die Dich von deinem ICH-BIN abhalten. Das macht Angst, Du hast das Gefühl zu sterben, weil Du nicht genug darüber weißt. Es ist schwer für Dich zu unterscheiden was Dich fördert und was Dich abhält. Bei allem was Dich fördert entsteht Licht. Dein Licht! Du entdeckst Deine Ahnen, Geistführer und Berater. Als Frau ist es etwas leichter den Lebenszyklus wieder auszuleben.

Als Mann, in dieser Dimension,

gab es nur wenige Zyklen di Dir Nutzen bringen. Das ist auch gut so, denn die Aufgaben eines Mannes sind die der Wachsamkeit und des Versorgens.

Auch wenn wir all das im Jetzt so nicht mehr brauchen, oder glauben zu brauchen, ist dieser Instinkt tief in den Zellen Deines Körpers verankert. Und das ist auch gut so!


Weil ihr als Menschen so tut als wäre es nicht so, ist das Leid! Diese ganzen Zyklen die die Frau nutzt, würde einen Mann nur davon abhalten.
Frauen hingegen haben andere Aufgaben und der Körper sorgt dafür, dass das Empfangen, das Schöpfen und Entstehen lassen, das in einem Zyklus kompensiert werden kann. Ein Zyklus der Geburt, des Lebens, des Sterbens und der Wiedergeburt.

Das tut auch die Sonne in diesen 12 Nächten.


Die Frau braucht Hingabe und Mut, umso die Impulse der Geistlichkeit in die Atmosphäre zu bringen, damit sie allen Empfänger zur Verfügung steht. Und weitere Entwicklungen entstehen zu lassen.
Die Verschiebung , die Wiedererinnerung der tatsächlichen rauhen Nächte, ist dem Zyklus der Sonne angepasst und stellt so die göttliche Ordnung wieder her. Nutze den Winter, zu dem er bestimmt ist. In diesen Breitengraden wird es Zeit den Rhythmus der Erde wieder anzunehmen.


Die Einhörner der goldenen Horde®


Wann sind die 12 Nächte der Rauhnächte?

Entscheide einfach was für Dich stimmig ist.
Du bestimmst! Und Deine innere Weisheit, weiß sehr wohl was für Dich richtig ist. Ganzgleich für welches Startdatum Du Dich entscheidest, ist es viel wichtiger womit Du sie füllst.


Dennoch mag ich Dich animieren unbedingt mit dem Lauf der Sonne zu starten
Starte also in der Nacht vom 16.-17.12.
Nutze die Sonnenwende als Start, den 21.12, oder starte wie die Kirche es uns gelassen hat am 24.12 bis zum heilige 3 Königstag.

In diesem Video: Der Sonnenzyklus und der Kalender der Machtübernahme.

Jede Nacht steht für einen bestimmten Monat, falls Du einfach nur wissen willst was passieren wird, im neuen Jahr.
Da bin ich kein Freund mehr von, denn nur zu orakeln und wahrzusagen, macht zwar unheimlich Spaß, aber Du ergibst Dich immer etwas dem Schicksal. Und dass ist schade!

In der bekannten Variante steht jede Nacht für den jeweiligen Monat des neuen Jahres. 1.Nacht = Januar, 2. Nacht = Februar und so weiter.


Du bist ein Schöpferwesen und erschaffst Dir dieses Leben und die nächsten, neuen 12-13 Monate selbst. In der bekannten Variante steht jede Nacht für den jeweiligen Monat des neuen Jahres. 1.Nacht = Januar, 2. Nacht = Februar und so weiter.

Daran möchte ich Dich gerne erinnern! Nutze diese Nächte, um Den Nährboden zu erschaffen, damit Du bekommst was Du Dir wünscht, was Du Dir vorstellst, und visualisierst. Kombiniere doch die Deutung des Monats mit den grundlegenden Inhalten die die Einhörner für Dich haben.

Rauhnächte als Quelle der Ruhe und Kraft?

Wenn Du bereit bist etwas mehr zu wollen. Wenn Du bereit bist, den Boden zu optimieren auf Dem Dein Leben und Dein Warum wächst, dann nutze die Raunhächte als Quell, als Verbindung zum Göttlichen und als Energiefeld für Dein Wirken.

mache aus den Rauhnächten etwas besonderes, und wenn Du Lust hast, begleiten die Einhörner der goldenen Horde® und ich, Dich.

  1. 1
    Basis und Grundlage - was will ich?
  2. 2
    Eigenen Kraft - was macht Spaß?
  3. 3
    Herzöffnung - was liebe ich?
  4. 4
    Wünsche und Ziele - was macht mir Freunde?
  5. 5
    Freundschaft - Was will ich für andere?
  6. 6
    Erkenntnis - warum will ich das nicht für mich?
  7. 7
    Verkörperung - was lebe ich?
  8. 8
    Transformation - Dankbarkeit
  9. 9
    Ablösung - was lasse ich gehen?
  10. 10
    Abwehr - was bleibt fern?
  11. 11
    Reinigung - Liste fürs Leben
  12. 12
    Ankommen - Ich bin - die ich bin.

In diesem Video: Was genau passiert mit den Einhörner der goldenen Horde® und dem Rad das sie für uns haben, während der 12 Rauhnächte? Es passiert etwas ganz magisches und besonders und Du hast es erschaffen!

Erschaffe Dir den Nährboden für Deine Erfolge und Ziele im neuen Jahr.

Gerne begleite ich Dich während dieser glorreichen Reise, so lange bis Du Dir selbst sicher bist.
Ich gehe solange für Dich voraus, bist Du Dir sicher mit den Energien dieser heiligen Nächte bist.

Diese Kräfte der heiligen Nächte, werden im Workshop noch effektiver von und für Dich nutzbar, weil Du Dich dem Rhythmus der Natur anpasst und ich Dir genaue Anleitungen zur Verfügung stelle.

Mit den Inhalten meines magischen Workshop kann Dein Körper die Frequenzen Deiner geistigen Blaupause, direkter in Deine Zellen leiten und dort neu verankern.

Mit den Inhalten des Workshop kann Dein Körper die Frequenzen Deiner geistigen Blaupause, direkter in Deine Zellen leiten und dort neu verankern.

Es gibt noch einen Blogbeitrag: "Was erschaffe ich in den Rauhnächten mit den Einhörnern?"

Stelle es Dir wie eine Neujustierung vor. Am Radio muss man ja auch manchmal den Sender neu einstellen, um ihn wieder störungsfrei nutzen zu können.
Wenn Du Dich von den Energien dieser Tage, gut vorbereitet, in die Dunkelheit des Winters entführen lässt, Dich einhüllst in die Dunkelheit, um Dein Licht zu sehen, wirst Du kräftig und klar aus der Dunkelheit emporsteigen.

Der Winter wirkt für uns als Reflektionszeit. Du steigst im Frühjahr mit Deiner neuen Sicht auf Deine Fähigkeiten und Wahrnehmungen wie ein Phönix aus der Asch, neu geboren auf.

Du hast es vollbracht und 12 Tage lang die Energien im Zyklus von Sonne und Muttererde genutzt. Durch diesen besonderen Workshop, zu dieser besonderen Zweit, stellst Du die Weichen für das gesamte neue Jahr.

Du wirst tatkräftig, hast den Mut, Dich selbst zu erkennen und Du gehst Deinen Herzensweg ins magische neue Jahr und durch Dein neues, magisches Jahr.

In diesem Video: Erfährst Du was passiert, wenn Du mitmachst. 


Was sind Rauhnächte Mythen?

Es gibt so wundervolle Mythen und Sagen über die Rauhnächte. Und wie es mit diesen Inhalten ist, spüre in Dich hinein was für Dich passend ist.
Du hat in Dir einen inneren Kompass, eine innere Weisheit, damit findest Du was für Dich stimmt.
Du bist ein geistiges Wesen, was auf dieser Erde schon öfter war und Du wirst Dich erinnern, wenn Du es Dir erlaubst.


Ich persönlich gehe mit den nordischen und keltischen Ursprüngen mit, deswegen ist es für mich auch so logisch dem kompletten Lauf der Sonne um die Wintersonnenwende herum zu folgen und nicht nur die Wiedergeburt des Lichts zu feiern.


Ans Herz möchte ich Dir noch legen, dass die Kirche und andere Religionen, sich sehr viel zu eigen gemacht haben, um die Menschen zu lenken und klein zu halten. Behalte das im Hinterkopf, viele Geschichten sind entstanden um zu verhindern das Dir Deine Größe und Deine göttliche, magische Macht bewusst wird.

Die Einhörner wurden auch als gefährlich bezeichnet, weil sie den Menschen ihre Wahrhaftigkeit und die bedingungslose Liebe zeigen. Das war nicht gewollt, ist es heute noch nicht. Deswegen war ein Einhorn in den alten Sagen immer gefährlich, musste in Ketten gelegt werden. Deine Wahrhaftigkeit, Deine Größe musste in Ketten gelegt werden.


Ich habe einen sehr stimmigen Artikel im Internet entdeckt den ich Dir gerne verlinke:

https://www.stimme.de/heilbronn/nachrichten/region/Schon-die-Kelten-feierten-die-Raunaechte;art140897,4299598


Ganz gleich was Du für Mythen findest, in der jetzigen Zeit geht es darum Dir Dein inneres Wissen nach oben zu bringen und Dich zu erinnern wer Du bist. Und dazu gehört die Innenschau in der Dunkelheit der geweihten Nächte.

Wir sind die, auf die alle warten, damit die neue Zeit beginnt.

Dazu ist es wichtig, das Du an dem Alten Deine Orientierung findest und dann Dein eigenes daraus machst. Du bist hier, um die Summe Deiner ganzen Erfahrungen von vielen Leben, anzuwenden. 
Deshalb ist mein Workshop der Rauhnächte angelehnt an dem was wir brauchen, um uns zu erinnern und die Rituale, Aufgaben. Meditationen und Übungen fördern in Dir was Du bist - Dein ICH-BIN. Du wirst es leicht in Deinen Alltag integrieren können und ein erfolgreiches neues Jahr erleben.


Rauhnächte was darf man nicht tun?

Auch bei diesen Dingen, die Du nicht in den Rauhnächten tun darfst, behalte im Hinterkopf das der Mensch zu früheren Zeiten viel mehr Anweisungen brauchte um am Leben zu bleiben, es war lebenswichtig sich an Regeln zu halten, sonst würde man sterben.


Das hat unser Reptiliengehirn immer noch so verankert, deswegen sind wir auch oft bereit Regeln einzuhalten. Wenn wir uns nicht an die Regeln halten, werden wir ausgeschlossen, wir werden abgelehnt, nicht geliebt und überleben nicht.


Das ist mittlerweile zum Glück schon etwas anders, behalte es im Hinterkopf. Und behalte im Hinterkopf das es wichtig ist und auch damals war, Dich nach innen zu wenden, darauf sind die Regeln oft ausgerichtet. Und dann ist es natürlich klar, das eine "wilde Jagd" erfunden wurde damit Du mit Deinem Hintern zu Hause bleibst und nichts tust, was Dich von der Innenschau abhält.

Siehe diese Regeln also mit einem Schmunzeln, mit dem Hinblick auf die alten Zeiten und darauf was sie Dir jetzt nützen können.

  • Keine Wäsche waschen und zum Trocknen aufhängen – vor allem keine Leintücher – diese könnten sich zu Leichentüchern verwandeln.
  • Bettzeug sollte auch nicht im Freien gelüftet werden, währen der Rauhnächte – Dämonen könnten sich darin aufhalten und Krankheit bringen.
  • Sorge für Ordnung im Haus  – Unordnung und Chaos ziehe Dämonen an. Wohl keine Dämonen, aber negative Gedanken und ein sich nicht wohl fühlen.
  • Es darf nicht gewaschen, gesponnen oder gemahlen werden, da in dieser Zeit sich das Schicksalsrad drehe und man dieses damit negativ beeinflusse. Lege die Arbeit nieder, die Dich von der Innenschau abhält. Das Rad der Einhörner der goldenen Horde® dreht sich ja für Dich.
  • Im Haus dürfen keine Türen zugeknallt werden. Dies bringe Unfrieden im neuen Jahr.
  • Verliehene Dinge verlange unbedingt vor den Rauhnächten zurück – sonst müsse man mit Energieverlusten während des folgenden Jahres rechnen. Das halte ich tatsächlich für sehr schlüssig.
  • Man sollte keine Hülsenfrüchte essen, sonst drohen während des folgenden Jahres gesundheitliche Probleme.
  • Am Neujahrestag sollte man einen Teller Linsensuppe essen und vollständig auslöffeln – dann würde einem nie das Geld ausgehen. Das muss ich mal ausprobieren!
  • Während der Rauhnächte Karten zu spielen, sollte unterlassen werden – vor allem in Verbindung mit Geld, führe das Spiel zu unheimlichen Begegnungen.
  • Auf die Fensterbank sollte ein Teller mit Gebäck und ein Glas Milch stehen, um die vorbeiziehenden Geister zu bewirten und gutmütig zu stimmen. Was die wohl sagen, weil jetzt nur der Weihnachtsmann nur noch Kekse bekommt?
  • Sobald Du Sylvester, oder zur Sonnenwende, um das neue Jahr einzuläuten, rote Unterwäsche trägst, bringt es Glück fürs neue Jahr.

Bist Du bereit, die Zeit der Rauhnächte effektiv für Dich zu nutzen?

Ich bin jetzt mal ganz ehrlich, denn ich habe viele Jahre Erfahrung mit den Rauhnächten erleben dürfen, ich weiß wovon ich rede.


Natürlich kannst Du wie die meisten Menschen etwas rum räuchern, Dir Zettel aufschreiben mit Wünschen aufschreiben, orakeln was das neue Jahr so bringt und darauf hoffen dass es gilt wird.


Du kannst aber auch Deine ganze Kraft und Macht einsetzen, um zusammen mit den Einhörnern der goldenen Horde® eine Energiefeld zu erzeugen, damit das neue Jahr mega erfolgreich wird.
Wecke Deine Schöpferkraft, wende Magie und die universellen Gesetze an, damit zu Dir kommen wird, was Du wünscht.
Bist Du bereit, die Reise in die Dunkelheit anzutreten, damit Du wiedergeboren wirst in Deinem göttlichen Licht?


2 Gedanken zu „Welche Nächte sind die Rauhnächte?

  1. Liebe Nicole,
    ja ja die Einhörner der goldenen Horden® und die Rauhnächte. Sie begleiten mich jetzt schon 7 Jahre. Mal fühlt es sich sanft an und dann wiederum ob man gerade aus der Waschmaschine steigt mit 1600 Umdrehungen. Sie haben mich viel gelehrt.
    Die letzten Rauhnächte hatten, jetzt im Rückblick gesehen, eine Trefferquote von ca. 90%. Eine Steigerung von sage und schreibe 40% meiner letzten versuchen ein “bessere Mensch” zu werden. Wer hätte das Gedacht, von denen die mich kennen, wohl keiner. Ich der totale Kopfmensch. Das Ego per se. Das geht, das geht nicht, Pasta. (lach)
    Ich bin für Dich , die Einhörner der goldenen Horde® (EDGH) und das Tool (die Rauhnächte) dass Du und die EDGH geschaffen habt sehr sehr tiefen dankbar.
    Ich freue mich auf die Rauhnächte mit Dir und den EDGH.
    Namaste Nicole

    1. Vielen, vielen Dank, liebe Doris!
      Ich freu mich auch auf Dich und diese wunderbare Zeit, vor allem weil es dieses Jahr Erweiterungen von den Einhörnern gibt. 🙂 Das er gibt dann dann einen Turboboost. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.