Hochstapler – nicht gut genug sein.

Hochstapler, mit den will ich nicht zusammen arbeiten! Du?

In meinem Umfeld sind eher die Ladies, die von sich denken, dass all das was sie tun völlig normal ist. Meine Ladies sind Paradebeispiel für das Hochstapler - Syndrom. Meine Ladies sehen all zu oft nur ihre Fehler, nicht das was sie bewirkt haben und welchen Erfolg sie haben.

Spirituelle Hochstapler und die, die wirklich was drauf haben.

Leider, sind in meiner Branche, die Lautesten in den meisten Fällen, spirituelle Hochstapler. Die Menschen, die wirklich was drauf haben, sind leise und kaum sichtbar. Sie zweifeln und stellen ihr Wirken unter den Scheffel.

Manchmal ist es wirklich zum Mäuse melken, aber ich verstehe es so gut, denn mir ging es sehr oft nicht anders! Ich kann manchmal immer noch nicht glauben das gerade ich von den Einhörnern der goldenen Horde® ausgesucht wurde für sie tätig zu sein. Viele meiner gechannelten Botschaften halte ich ich immer noch zurück - weil ich denke, das glaubt mir keiner. Eigentlich ist es aber genau das, was die Welt braucht.

Feier Deine Erfolge, denn sie sind einfach!

Ich verstehe Dich, wenn es Dir auch so geht und ich verstehe meine Ladies im Inneren Zirkel, den es genauso geht. 

Das ist das schöne daran, in meinem Inneren Zirkel der Hexenschule, braucht mir niemand was beweisen. Es ist einfach! 

Ich bin diesen harten, selbst zerfleischenden Weg gegangen. Das Hochstapler Syndrom ist mein täglicher Begleiter und ich möchte es Dir gerne einfacher machen. Ein Hochstapler-Syndrom, wird auch das Imposter Syndrom genannt.

Meine Community ist voll von Menschen die an sich zweifeln, die eher an die Aussagen anderer glauben als an ihre eigenen Impulse.

Das möchte ich ändern!

Was ich am meisten von meiner Community höre, ist zusammengefasst folgendes:

  • Ich bin nicht wirklich hellsichtig und hören tu ich auch nichts, zumindest kann ich das nicht behaupten, so wie Du, Nicole!
  • Sehen tu ich nichts. Und ich kann auch keine Wesen wahrnehmen. Hören tu ich auch nix, es fällt mir schwer, dem zu glauben was da an Information in mein Gehirn gelangt. Warum sollten sie gerade mit mir Kontakt haben wollen?
  • Ideen, Impulse, bekomme ich, aber ich weiß nicht woher. Was ist, wenn es die Bösen sind?
  • Ich beschäftige mich mit Orakelkarten, auch Deine Heilungssymbole habe ich schon zu hause, nur mag ich gar nicht immer alles sagen. Wenn ich dann mitbekomme, dass gerade das, was ich nicht gesagt habe, wirklich eingetroffen ist, wird mir ganz schlecht. Wie soll ich das verantworten?
  • Wir sollen diese Welt retten, ich spüre das genau. Und wir könnten das auch. Mutter Erde ist für uns da und wir sollten nicht so gierig sein und sie plündern. Wir zerstören uns selbst, ich spüre was fehlt. Aber wer sollte schon auf mich hören. Wie soll ich mir Aufmerksamkeit verschaffen, ich bin niemand. Ich kann doch nichts! Und die Gebete der Lichtarbeiter haben ja auch nicht wirklich was verändert. Warum fallen die "bösen" nicht einfach vom Stuhl?

Es geht noch weiter:

  • Was ist, wenn man mich meidet, weil ich Informationen weitergebe die gar nicht gehört werden wollen?
  • Manchmal denke ich, die geistige Welt, das Universum, hat mich in Stich gelassen und vergessen. Ich bekomme nur auf die Fresse und Geld verdiene ich mit meiner Gabe auch nicht.
    Alle anderen können davon leben und werden gesehen. Und gerade auch die, wo ich weiß, dass ich eigentlich viel besser bin, sind richtig bekannt. Ich bin uninteressant, mich will keiner, dabei könnte ich sooo viel verändern. Aber so leicht, wie ich es durchgegeben bekomme, kann es ja nicht sein.
  • Mir fällt es so leicht, dafür kann ich doch keine Geld nehmen! Was ist wenn die Veränderung nicht anhält?
  • Ich habe viele Bücher und Kurse besucht, weil ich hoffte die fehlenden Puzzlestücke zu finden. Oft habe ich Dinge in den Büchern gelesen, die für mich selbstverständlich sind. Ich hätte viele dieser Bücher auch schreiben können. Warum habe ich das nicht getan? Wie finde ich meine Puzzlestücke? Die anderen sind einfach besser als ich. Ich fühle nicht, dass ich auch so wertvoll bin.
  • Meine Anbindung nicht und hoffe, dass andere mir meine Antworten liefern. Ich traue mir selbst nicht. Alle anderen sind besser als ich und auch besser geerdet oder angebunden. Ich bin verloren. Gefangen in der Suche nach Antworten und dem heiligen Gral.
    Ich möchte so gerne bedeutsam sein, ich möchte so gerne wirklich was bewegen! Aber ich bin nicht gut genug!

Kennst kennst Du manche Gedanken und Aussagen, die Du eben gelesen hast auch? Oder ähnliche?


Erzählst Du sie Dir selbst auch?

Bei den Betroffenen des Hochstapler-Syndroms, oder Imposter Phänomens stehen massive Selbstzweifel an der Tagesordnung. Zuzüglich einer, fast schon massiven Überzeugung, nicht gut genug zu sein. Sie fühlen nicht wie gut, oder wie wirkungsvoll ihre Leistungen sind.


Trotz eindeutiger Beweise und Erfolge, glauben Betroffene des Hochstapler - Syndroms, dass ihr Tun selbstverständlich und unbedeutend ist. Auch Lob prallt an ihnen ab. Kritik hingegen, lässt diesen Menschen fast vollständig den Boden unter den Füssen verlieren. Sie glauben nur durch Glück oder aus Versehen alles erreicht zu haben. Es waren auf keinen Fall ihre eigenen Fähigkeiten, das unermüdliche Durchhalten, oder ihr Fleiß!

Manchmal sind die Selbstzweifel so stark ausgeprägt, dass sie sich selbst für Hochstapler halten und ständig befürchten, dass andere ihren vermeidliche Unfähigkeit und Inkompetenz aufdecken und sie als Betrüger entlarven.

Ich habe so starke Heilerinnen und mediale Ladies im Zirkel. Aber keine, weiß zweifelsfrei was sie drauf hat. Wir sind dabei das zu verändern und sammeln tiefgehende Bewiese für ihr Können.

Was ist das Hochstapler-Syndrom?

Das Hochstapler - Syndrom ist ein psychologisches Syndrom, bei dem der oder die Betroffene zweifeln, ob ihre Erfolge, Leistungen und Fähigkeiten gut genug sind. Es fällt ihnen besonders schwer Erfolge anzuerkennen.

In vielen Fällen reden sie sich ihre Erfolge klein, wie oben beschrieben. Betroffene glauben nicht an sich selbst.

Es ist für Energiearbeiter, Heiler, Hexen und Magierinnen sehr schade, denn die wirklich Guten, sind meistens die, die nicht ihren Wert erkennen. Aber genau diese ehrlichen medialen Menschen brauchen wir. Die Quacksalber und Hochstapler brauchen wir nicht.

Die wirklich Guten, sind die die ihren Wert nicht kennen.

Unsere Welt muss sich weiter wandeln.

Aktuell werden wir gerade etwas ausgebremst, weil der Ukraine Krieg und die Pandemie uns in den Überlebensmodus des Reptiliengehirns zurück drückt.

Bewusstseinsentwicklung ist nur außerhalb diese Überlebensmodus in einem sicheren Raum möglich.


Die wenig Selbstwertschätzung die für das Hochstapler - Syndrom typisch ist, hindert Dich daran Deinen Lebenssinn zu erfüllen.
Selbstzweifel hindern Dich daran, Dein Potential voll zu nutzen, Deine Gabe und Dein Talent anzunehmen und damit die Welt zu verändern.

 
Dich weiterhin klein zu halten, hält Dich davon ab von Deinem Wirken zu erzählen und die Menschen zu erreichen die Deine Hilfe brauchen.

Was ist das Imposter Symdrom?

Hochstapler- Syndrom ist eine andere Bezeichnung. Das Impostor Phänomen wurde erstmals 1978 in einem Artikel von Pauline R. Clance und Suzanne A. Imes genutzt und eingeführt. Beide beobachteten, dass sehr viele Frauen glauben, dass sie nicht besonders intelligent seien und ihre Leistungen von anderen überschätzt würden. Das fiel den beiden Autoren besonders bei erfolgreichen Frauen auf.


Frauen sind in allen Bereichen sehr häufig von Selbstzweifeln bezüglich der eigenen familiären und beruflichen Leistung geplagt.

Vielleicht fühlst Du Dich manchmal auch wie ein Hochstapler?

Denkst Du, Du hast den Job nicht verdient. "Es war alles nur Glück!"

Glaubst Du, Du hast die besonderen Anbindung an das Göttliche nicht verdient?

Im medialen, spirituellen Bereich ist das Phänomen ebenfalls sehr, sehr häufig. Gerade bei Frauen.

2012 habe ich auch nicht direkt glauben können, dass so wundervolle Wesen wie Einhörner gerade mit mir Kontakt aufnehmen und mir die wichtige Aufgabe übertragen.

Viele Frauen, wurden von klein auf darauf konditioniert, ihr Licht unter den Scheffel zu stellen und ihre Fähigkeiten und Talente runter zu spielen. Bloß nicht auffallen, bloß nicht mit Erfolgen glänzen.


Viele Menschen die medial sind, und daran zweifeln, weil sie nicht mit allen Sinnen gleichzeitig, komplett alles Feinstoffliche wahrnehmen, zweifeln an sich, weil ihnen als Kind nicht geglaubt wurde. Das ist meine Beobachtung.

Die häufigsten Symptome des Hochstapler Syndroms

Leider gibt es keine klare Diagnose, da die Symptome sich sehr subtil bemerkbar machen.

  • Du kannst Dich nur sehr schwer über Deine Erfolge freuen.
  • Die Angst, das andere entdecken das Du keine Ahnung hast, oder Du keine Fähigkeiten hast, ist allgegenwärtig.
  • Deine Erfolge sind für Dich nur: Zufall, Glück, oder es ist gar kein Erfolg, weil es viel zu einfach war.
  • Du bist perfektionistisch und scheiterst oft an Deinen unrealistischen Ansprüchen.
  • Deine Zeile sind viel zu hoch und Du bist enttäuscht wenn es nicht klappt.
  • Dein Erfolg macht Dich nicht zufrieden, sondern Du suchst nach Fehlern und glaubst, dass Dein Erfolg ein Irrtum ist.
  • Bescheidenheit ist für Dich nicht nur ein Zier, sondern allgegenwärtig. Der Spruch geht aber noch weiter:

Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr.

Kennst Du all das?

Es scheint also, das auch Du das Hochstapler - Syndrom hast. Was kannst Du nun machen?

Ich habe da so ein paar Ideen:

Ich habe da so ein paar Ideen:

Höre auf Dich weiter selbst zu optimieren, trainiere einfach Deine Gaben und Fähigkeiten und wende sie täglich an. Sammle Beweise DAFÜR, statt dagegen. Folge Deinen Eingebungen und Deinem Herzen, statt Deinem Verstand.

Deine Aufmerksamkeit fokussieren. Nutze Deine Aufmerksamkeit wie ein Spot, Auf ein Punkt. Wie die Einhörner mit ihrem Horn auf nur einen Punkt weisen. Statt Deine Aufmerksamkeit auf Deine Zweifel zurichten, richte deine Energie dorthin wo Du hin willst. Fange an Deine Tätigkeit zu genießen, statt Dich zu zerfleischen.

Such Dir ein Trigger, um aus Deinen Zweifeln auszusteigen. Das kann ein Lied, ein Spruch, oder auch ein Bild sein. Das Du laut summst, singst oder auf sagst. Oder ein Gummiband um Dein Handgelenk. Wenn Dir auffällt , dass Du zweifelst, lässt Du das Gummiband ein mal gegen Deine Haut schnellen und wechselst die Armseite.

Ich nutze das Lied Bohemian Rhapsody von Queen.

Da ich zum Glück zu Hause arbeite, dreh ich im Moment des Zweifels das Lied voll auf und danach geht´s wieder viel besser!


Meine Geheimwaffe beim Hochstapler - Syndrom ist allerdings die Neurographik®

Neben meinem Magier und Hexen Dasein, bin ich auch Neurographik Spezialistin. Und die Neurographik® ist magisch.

Mit Stiften und Linien, verändern wir die neuronalen Begebenheiten in Deinem System.

Passend zum Thema habe ich einen kleinen Workshop für Dich den Du sofort nutzen kannst.

Ich möchte Dir zeigen,
dass Du genauso richtig bist, wie Du bist.
Lass mich Dir zeigen, wie die Angst nicht gut genug zu sein Platz für Deine tatsächliche Größe macht.
Schau hin und erkenne, dass Du großartige Dinge zu tun vermagst und das die Welt davon wissen muss.
Du bist wichtig für diese Welt, nehme Deinen Platz ein! Jetzt!

Das großartige ist, dass Du die Inhalte des Neurographik Workshops immer wieder nutzen kannst. Die Regelmäßigkeit und die neue Gewohnheit mit Deinen Zweifeln, oder sogar mit Deinem Hochstapler - Syndrom umzugehen, wird Dein Leben positiv verändern, egal ob Du gerade den Überlebensmodus aktiviert hast, oder nicht.

Die Welt braucht Dich und Deine Gaben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.